Fighting Multiple Sklerosis

Standard

In 2014, I was diagnosed with Multiple Sclerosis. What a shock! Being a very sporty, health conscious person, I suddenly got to hear from several doctors that I am SICK. On my way into the WHEELCHAIR. Can you imagine the feeling? The therapy prescribes was clear: STRONG MEDICATION FOR THE REST OF MY LIFE. I felt helpless, devastated. Would I ever be able to do sports again? Would we be able to start our family? Would I die?

And then I realised how negative my thoughts were. I tried to change my mind into positive thinking. How could I remain fit? How could I live a normal life? HOW COULD I EVEN RECOVER?

I started reading a lot about MS, shared my experiences with others who got the same diagnosis, discussed, searched for solutions and ways and tried out alternative therapies. I still regularly went for my MRI to check my lesions, but I decided not to take any medication. What does not cure me but at the same time weakens me is not positive enough for my body. Instead of I started changing my lifestyle.

Most important for me was to avoid processed food and I adapted a  vegetarian, mainly  even vegan diet. This helped me to ward off new inflammation in my nerve system. Keeping a balance became my motto in all parts of my life, avoiding stress as much as possible got a high importance. Daily green smoothies gave me plant life power. And maybe most important of all: We started our family and Akeera brought so much happiness in our lives. This happiness reminds me every day that it is worth to do something for my health. My family motivates me to stay strong and positive.

Since two years the doctors could not find any sign of new lesions. I am not officially cured from MS, but I am not suffering from any symptoms. It seems starting our green family was the best decision for me – not only emotionally, but also physically.

 

***

In 2014 wurde ich mit der Diagnose Multiple Sklerose konfrontiert. Welch ein Schock! Als sportlicher, gesundheitsbewusster Mensch bekam ich von den Doktoren plötzlich zu hören, ich sei KRANK! Auf meinem Weg in den ROLLSTUHL! Könnt ihr euch das Gefühl vorstellen? Die Therapiemöglichkeiten waren klar: STARKE MEDIKAMENTE FÜR DEN REST MEINES LEBENS! Ich fühlte mich total hilflos, am Ende. Würde ich je wieder Sport treiben können? Würden wir in der Lage sein, unsere Familie zu starten? Würde ich sterben?

Und dann wurde mir klar, wie negativ meine Gedanken waren. Ich versuchte, positiver zu denken. Wie konnte ich fit bleiben? Wie konnte ich ein möglichst normales Leben führen? WIE KONNTE ICH GESUND WERDEN?

Ich begann, alles über MS zu lesen, meine Erfahrungen mit Menschen mit derselben Diagnose zu teilen, diskutierte, suchte nach Möglichkeiten und Wegen und versuchte mich an Alternativmethoden. Natürlich begab ich mich regelmässig ins Universitätsspital Zürich für MRIs und Untersuchungen, aber ich entschied mich bewusst gegen die verschriebenen Medikamente. Was mich eh nicht heilen, gleichzeitig aber negative Nebenwirkungen haben würde, war mir nicht positiv genug für meinen Körper. Stattdessen änderte ich Schritt für Schritt meine Lebensweise.

Besonders wichtig war es mir, auf Fertiggerichte zu verzichten. Ich entschied mich für eine vegetarische, möglichst gar vegane Ernährungsweise, um das Risiko von Entzündungen in meinem Nervensystem zu minimieren. Die Balance zu halten wurde in jedem Lebensbereich zu meinem Motto, Stress zu reduzieren entwickelte eine hohe Priorität. Tägliche grüne Smoothies lieferten mir pflanzliche Lebenskraft. Und vermutlich am wichtigsten: Wir gründeten unsere Familie und Akeera brachte unglaublich viel Glück in unser Leben. Dieses Glück erinnert mich täglich daran, dass es SINN macht, etwas für meine Gesundheit zu tun. Meine Familie motiviert mich, stark und positiv zu bleiben.

Seit zwei Jahren bin ich schubfrei und die Doktoren finden keine Entzündungsherde. Offiziell gelte ich nicht als geheilt, aber ich leide unter keinerlei Symptomen. Wie es scheint, war die Gründung unserer Familie die beste Entscheidung meines Lebens – emotional wie auch körperlich!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s