Barcelona

Standard

La Sagrada Familia

Barcelona – the Catalan capital – has enchanted us already from the air. The second largest city in Spain is placed only 120km from the Pyrenees on the shores of the Mediterranean Sea. Directly behind the houses of Barcelona, he hills of the Serra de Collserola with the well-known Tibidabo rise. Beaches, mountains, medieval neighborhoods and modern architectural art – Barcelona offers countless attractions for all tastes and ages.
Especially lovers of the Catalan Art Nouveau will get on their costs in Barcelona. Gaudi’s art is not only to be admired in the form of the famous Sagrada Familia and the Parc Guëll, but is literally found on many streets (corners).

For families, we would like to specifically mention the following attractons:

La Barceloneta
The former fishing district is right next to the harbor and has a long sandy beach. Small restaurants and cafes provide for the physical well-being; Street performers and rickshaw riders offer all sorts of entertainment. For Akeera, however, the sea and the sand were quite enough – she could spend hours playing there while we adults were sunbathing and enjoyed ‚coco fresco‘.

Parc de la Ciutadella
In this green oasis many families and young people meet. Tables and benches invite you to picnic, small playgrounds provide fun for the little ones, ancient trees offer shelter from the hot sun – and last but not least you find here the zoo of Barcelona.

Tibidabo
The ‘house hill’ of Barcelona can be reached quickly and easily with a funicular. In addition to the magnificent views over the city and the sea, the Tibidabo also offers an amusement park, some of which dates back to the founding period at the beginning of the 20th century, and therefore has a unique, nostalgic charm.

But also culinary Barcelona has much to offer. The breakfast we mostly enjoyed somewhere in the sun. We would like to recommend the Mercat de la Boqueria. Located directly on the Rambla, here you will find lots of fresh fruits, juices and nuts. Papaya, mango, watermelon, berries, cherries, dragon fruit – every bite was a treat. But beware: Most juices are fresh but contain added sugar. Anyone venturing along the meat department into the back of the Boqueria will find a small stall with unsweetened juices near the back exit.

For vegans and vegan lovers we would like to recommend the following restaurants:

Petit Brod (El Raval): The raw vegan restaurant in the immediate vicinity of the Rambla captivates with the authenticity of its owners. The friendly couple has managed to create a very special place with their restaurant, where you immediately feel comfortable. The food is not only raw, vegan and organic, but also local whenever possible to avoid long transport ways. Plastic or similar items are nowhere to be found. The entire place is based on an eco-friendly, conscious concept. Above all, the food 100% convinced us. We opted for the weekly menu: soup, burger with salad and dessert. Every bite was just a treat! In this sense, we would highly recommend this particular restaurant! Delicious, healthy – and incredibly inspiring!

http://petitbrot.com/

Veggie Garden (El Raval): The colorful, always busy restaurant is reminiscent of a surf bar. Relaxed and informal guests of all ages enjoy a simple, vegan cuisine here. And this at unbeatable prices. After several hours on the legs, we have been happy to recharge our batteries here!

Mayura: Of course we indulged in delicious Indian food this time too – thanks to our friend Marta for the insider tip! 🙂 The beautifully decorated restaurant near the Sagrada Familia offers authentic Indian cuisine and attentive, friendly service. Highly recommended!
http://en.mayuralounge.es/#

 

Barcelona – die katalanische Hauptstadt – hat uns bereits im Anflug verzaubert. Die zweitgrösste Stadt Spaniens liegt nämlich nur 120km von den Pyrenäen entfernt am Ufer des Mittelmeeres. Hinter den Häusern Barcelonas erheben sich die Hügel der Serra de Collserola mit dem bekannten Tibidabo. Strand, Berge, gotische Viertel und moderne Architekturkunst – Barcelona bietet unzählige Attraktionen für jeden Geschmack und jedes Alter.

Speziell Liebhaber des katalonischen Jugendstils kommen in Barcelona voll auf ihre Kosten. Gaudis Kunst ist hier nämlich nicht nur in Form der berühmten Sagrada Familia und des Parc Guëlls zu bewundern, sondern findet sich wortwörtlich an vielen Strassen(ecken)

 

Für Familien möchten wir speziell folgende mögliche Programmpunkte erwähnen:

 

La Barceloneta

Das ehemalige Fischerviertel liegt direkt neben dem Hafen und besticht durch seinen langen Sandstrand. Kleine Restaurants und Cafés sorgen fürs leibliche Wohlbefinden; Strassenkünstler und Velo-Rikscha-Fahrer bieten allerhand Unterhaltung. Für Akeera reichte allerdings das Meer und der Sand völlig aus – sie konnte sich stundenlang verweilen, während wir Erwachsenen uns sonnten und ‘coco fresco’ genossen.

 

Parc de la Ciutadella

In dieser grünen Oase treffen sich viele Familien und junge Leute. Tische und Bänke laden zum Picknicken ein, kleine Spielplätze bieten Spass für die Kleinen, uralte Bäume gewähren Schutz vor der heissen Sonne – und nicht zuletzt befindet sich auf dem ausgedehnten Areal der Zoo von Barcelona.

Tibidabo

Der Hausberg Barcelonas kann schnell und einfach mit einer Standseilbahn erreicht werden. Abgesehen von dem herrlichen Blick über Stadt und Meer bietet der Tibidabo auch einen Vergnügungspark, dessen Einrichtung zum Teil noch aus der Gründungszeit zu Beginn des 20. Jahrhunderts stammt und daher mit einem einzigartigen, nostalgischen Charme begeistert.

 

Aber auch kulinarisch hat Barcelona einiges zu bieten. Das Frühstück genossen wir meistens irgendwo an der Sonne. Dafür möchten wir den Mercat de la Boqueria empfehlen. Direkt an der Rambla gelegen finden sich hier jede Menge frischer Früchte, Säfte und Nüsse. Papaya, Mango, Wassermelone, Beeren, Kirschen, Drachenfrucht – jeder Biss war ein Genuss. Aber Achtung: Die meisten Säfte sind zwar frisch, aber mit Zucker versehen. Wer sich entlang der Fleischabteilung in den hinteren Teil der Boqueria wagt, findet nahe am hinteren Ausgang einen kleinen Stand mit ungesüssten Säften.

 

Für Veganer und Liebhaber der veganen Küche möchten wir speziell folgende Restaurants empfehlen:

 

Petit Brod (El Raval): Das roh-vegane Restaurant in unmittelbarer Nähe der Rambla besticht durch die Authentizität seiner Besitzer. Das freundliche Pärchen hat es geschafft, mit ihrem Restaurant einen ganz speziellen Ort zu schaffen, an dem man sich sofort wohlfühlt. Das Essen ist nicht nur roh, vegan und bio, sondern wenn immer möglich auch lokal, um lange Transportwege zu vermeiden. Plastik oder andere Kunststoffarten finden sich nirgends. Der gesamte Betrieb basiert auf einem öko-freundlichen, bewussten Konzept. Vor allem aber hat uns das Essen überzeugt. Wir haben uns für das Wochenmenü entschieden: Suppe, Burger mit Salat und Dessert. Jeder Biss war einfach ein Genuss! In dem Sinne möchten wir dieses besondere Restaurant wärmstens empfehlen! Lecker, gesund – und unglaublich inspirierend!

 

http://petitbrot.com/

Veggie Garden (El Raval): Das bunte, stets volle Restaurant erinnert ein bisschen an eine Surferbar. Entspannt und ungezwungen geniessen Gäste aus allen Altersgruppen hier eine einfache, vegane Küche. Und dies zu unschlagbaren Preisen. Nach mehreren Stunden auf den Beinen haben wir hier gerne wieder Energie getankt!

Mayura: Natürlich haben wir uns auch dieses Mal leckeres indisches Essen gegönnt – danke an unsere Freundin Marta für den Insider Tip! 🙂 Das geschmackvoll eingerichtete Restaurant in der Nähe der Sagrada Familia bietet authentische, indische Küche und einen aufmerksamen, freundlichen Service. Sehr empfehlenswert!

http://en.mayuraloung

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s